END

Historie der ILA GmbH

Die ILA GmbH wurde 1995 von Herrn Dr. Dues und Herrn Prof. Kallweit als spin off der TU Berlin gegründet. Zunächst erfolgte die Entwicklung von einfachen ungeshifteten 1D-LDV-Systemen. Aufgrund des ausgesprochen stabilen Designs und der zunächst verwendeten HeNe-Laser erwiesen sich diese Systeme als ausgesprochen genau und langzeitstabil. Diese LDV-Systeme eigneten sich bis heute damit besonders für den Einsatz als Bezugsnormal für die Kalibrierung von Geschwindigkeitssensoren. Auf diesem Gebiet arbeitet die ILA eng mit der PTB Braunschweig zusammen. Darüber hinaus werden bedingt durch den attraktiven Preis diese Systeme auch im Bereich der studentischen Ausbildung eingesetzt.

Heute bietet die ILA ungeshiftete LDV-Systeme meist für Kalibrieranwendungen und geshiftete LDV-Systeme als 1D- und 2D-Aufbauten in vielen wissenschaftlichen Anwendungen an.

Parallel zu der Entwicklung der LDV-Systeme erfolgte der Aufbau der ersten PIV-Systeme. Nach der Entwicklung eines eigenen PIV-Codes wurde in den letzten Jahren die Zusammenarbeit mit PIVTEC intensiviert. Ergebnis dieser sehr fruchtbaren Zusammenarbeit ist die gemeinsame PIV-Software PIVTecILA. 

Neben der ständigen Weiterentwicklung der PIV-Software stellt die ILA Ihren Kunden alle notwendigen Zusatzkomponenten wie Synchronizer, Tiltadapter, Lichtschnittsonden, motorische Steuerungen, Endoskope zur Lichtschnitterzeugung usw. zur Verfügung. Da es sich hier um Eigenentwicklungen handelt, ist die ILA in der Lage, diese Komponenten speziell an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. 

Diese Fähigkeit zur Lösung komplexer kundenspezifischer Anforderungen hat die ILA zu einem geschätzten Partner bei Aufbau von PIV-Systemen in großen Windkanälen gemacht, wie diese z.B. im Bereich der Formel 1 betrieben werden.

ILA R&D GmbH

Karl-Heinz-Beckurts-Straße 13
52428 Jülich | NRW

E-Mail: info@ila-rnd.de
Telefon: +49 2461 690430